Kernkompetenzen

TEAMENTWICKLUNG:

Der kleinste Baustein der Motivation und Selbstorganisation ist das engste Arbeitsumfeld. Dieses Umfeld zu einem echten Ort des gemeinsamen Wachsens werden zu lassen, bedeutet Gruppendynamik so zu steuern, dass das Team langfristig selbstcoachingfähig wird.

FÜHRUNGSKRÄFTE-ENABLING:

Veränderung muss messbar sein, weiche Faktoren, der „Schmierstoff“ zwischen den Rädern der Organisation, entziehen sich dem meist. Wir konzipieren Feedback-Loops und Dialogformate, die dem Führungsteam regelmäßig den Spiegel vorhalten.

KULTUR UND MINDSET ARBEIT:

Mindset und Kultur wirken im Verborgenen. Beides bestimmt, wie wir die Welt sehen und was wir für möglich halten. Beides ist schwer zu greifen und kann doch gemessen und beeinflusst werden - vorausgesetzt man hat keine Angst vor Tabus.

CHANGE COMMUNICATION:

Keine Veränderung ist ohne die richtige Geschichte, ohne eine kluge Informationspolitik und genug Raum für echten Dialog möglich. Change Communication ist eine Kunst. Wir beherrschen sie und sind dabei pragmatisch und budgetbewusst.

ORCHESTRIERUNG:

Change Management ist die Kunst die richtigen Maßnahmen zum richtigen Zeitpunkt und in der geeigneten Dramaturgie zusammenspielen zu lassen. Nur wer Information und Dialog, Führungsteamunterstützung, Multiplikatoren-Arbeit, Befähigung, Erfolgsmessung und kreative Guerilla-Aktionen zusammenbringt, schafft Veränderungsdynamik.

CHANGE MONITORING:

Veränderung muss messbar sein, weiche Faktoren, der „Schmierstoff“ zwischen den Rädern der Organisation, entziehen sich dem meist. Wir konzipieren Feedback-Loops und Dialogformate, die dem Führungsteam regelmäßig den Spiegel vorhalten.

MIKROPOLITIK:

Wo Menschen in kompetitiven Strukturen arbeiten, ergibt sich politische Dynamik. Die ist ineffizient und kostet unnötige Lebensenergie und Geld. Durch Erfahrung erkennen wir politische Spiele rasch und greifen mit dem nötigen Handwerkszeug konstruktiv ein.

MULTIPLIKATOREN- MANAGEMENT:

Die Theorie des Tipping Point geht davon aus, dass 10 – 15 % engagierte Menschen reichen, um ein soziales System zum Kippen zu bringen. Multiplikatoren-Arbeit ist deshalb von zentraler Bedeutung.

TRAININGS- UND WORKSHOP DIDAKTIK:

Egal ob 500 Teilnehmer oder 5 – wer viel Zeit in Workshops verbringt, weiß: gute Didaktik ist das A und O. Wichtiger als Methodenfeuerwerk ist jedoch die Langzeitwirkung.  Wir setzen konsequent auf nachhaltigen Transfer in den Alltag.  

Teamentwicklung
Führungskräfte Enabling
Kultur und Mindset Arbeit
Change Communication
Orchestrierung
Change Monitoring
Mikropolitik
Multiplikatoren Management
Trainings- und Workshop Didaktik